Kinderbuffet

Dieses Rezept liebt meine Tochter über alles. Eigentlich ist es gar kein richtiges Rezept. Beim Kinderbuffet gibt es allerlei gekochtes Gemüse, ein paar Nudeln, kleine Bio Frikadellen und was du sonst noch Leckeres im Kühlschrank findest. Kinder lieben es, das Essen mit allen Sinnen zu erkunden. Natürlich wird der Boden bei diesem Gericht zwangsläufig nicht sauber bleiben , aber das Kind hat dafür umso mehr Spaß. Wichtig ist, dass dein Kinderbuffet ausgewogen ist. 

Es eignen sich folgende Lebensmittel:

  • Ballaststoffe: Möhren, Kürbis, Zucchini, Blumenkohl, Brokkoli, Erbsen, Mais, etc.
  • Kohlenhydrate: Süßkartoffel, Kartoffel, Nudeln, etc.
  • Eiweiß: Feta, kleine Frikadelle, Fisch, Tofu, Bio Wienerle, etc.
  • Fette

Auf was du achten solltest!

 

Das Gemüse muss weich sein. Vielleicht hat dein Kind schon einige Zähne, dennoch kann hartes Gemüse, wie beispielsweise Möhren, sehr schnell zum Verschlucken führen. Teste das Essen, bevor du es deinem Kind servierst. Schneide die Zutaten in mundgerechte Häppchen. Ein Kindermund ist kleiner, als der eines Erwachsenen. Schneide das Gemüse daher klein genug, sodass dein Kind es problemlos essen kann. Würze behutsam! Oftmals hört man, dass man das Essen von Kindern nicht würzen darf. Ich bin kein Arzt, aber meiner Meinung nach, sind Gewürze absolut kein Problem. Was aber gefährlich für Kinder sein kann ist zu viel Salz, Zimt oder Honig [Honig bei Kindern unter zwölf Monaten meiden]. Wir lieben Gewürze und unsere Tochter ebenso. Ich verwende wenig oder kein Salz, dafür aber Currypulver, Kurkuma, Kreuzkümmel, Paprikapulver oder frische Kräuter. Natürlich sollte das Essen nicht zu scharf sein! Biete deinem Kind ein Getränk zum Essen an! Trinken ist nicht nur wichtig, um den Körper ausreichend mit Flüssigkeit zu versorgen und Giftstoffe ausscheiden zu können, sondern es hilft deinem Kind auch, wenn es sich doch einmal verschluckt hat. Zuletzt möchte ich dir noch empfehlen, deinem Kind Bio Ware anzubieten. Es ist ein großer Unterschied, ob das Fleisch vom Discounter kommt oder vom Metzger deines Vertrauens. Auch das Obst und Gemüse sollte ausschließlich Bio Ware sein.

Für zwanzig kleine Kinderfrikadellen benötigst du,

  • 400g Rinderhack Bioqualität
  • 1 Schalotte
  • Bund Petersilie
  • 1/2 TL Salz
  • Etwas Pfeffer
  • 1TL Senf mittelscharf
  • 2 Eier
  • 6 EL Paniermehl [oder zwei alte Semmeln gerieben]
  • Rosmaringewürz

Schneide die Zwiebel und die Kräuter so fein wie möglich. Gib nun alle Zutaten in eine Schüssel und verknete alles mit den Händen. Forme anschließend zwanzig kleine Bällchen und platziere diese auf einem mit Backpapier belegten Backblech. Die Frikadellen dürfen nun für circa zwölf Minuten bei 200°C backen. Vor dem Servieren etwas auskühlen lassen und am besten halbieren.