· 

Herbstsalat mit karamellisierter Birne

Am 24.10.2019 habe ich diesen Salat kennengelernt. Das Datum hat sich eingeprägt, da meine Kollegin an diesem Tag in den Mutterschutz verabschiedet wurde. Anlässlich dessen, veranstalteten wir im Büro einen Brunch. Jeder trug sich eine Woche vorher in eine Liste ein und legte somit fest, was er mitbringen wollte. Als ich die Liste zu fassen bekam, lief mir bereits das Wasser im Mund zusammen. Von allem war etwas dabei und sogar internationale Vorspeisen standen darauf. Ein Glück, dass unsere Niederlassung sehr "multikulti" ist. Wir hatten also Brötchen, Wurst, Käse, Marmelade, Butter, Nutella, verschiedene Frischkäsesorten, Rohkost, Obst, Obstsalat, Graved Lachs, Hummus, Petersiliensalat, eine Früchte-Quark-Crème, Croissants, Gebäck, eingelegte Paprika mit Frischkäsefüllung, gebratenes Gemüse und dazwischen einen sehr interessanten Salat. Den musste ich einfach probieren. Er war einfach köstlich und ich glaube ich habe dreimal nachgelangt. Der Salat bestand aus Rucola, gebratenen Birnen und jeder Menge gerösteten Pinienkernen. Als ich an diesem Tag nachhause fuhr, stand bereits fest, dass ich ihn zuhause nachkochen möchte. Das Rezept habe ich selbstverständlich etwas abgewandelt. du weißt ja, dass ich pauschal jedem Gericht meine eigene Note verleihen muss. Nenne mich gerne den "Kochmonk". So und jetzt gibt es endlich das Rezept für dich.

Für eine Person benötigst du,

[387kcal]
  • 250g Rucola
  • 20g Gorgonzola
  • 140g reife Birne
  • 7g Walnüsse und/oder Pinienkerne
  • 30g Granatapfelkerne
  • 1EL Rapsöl
  • 2EL Balsamico Aceto
  • Süßungsmittel [Spritzer Süßstoff, 1TL Honig, 1EL Erythrit o.ä.]
  • Salz
  • Pfeffer

Den Rucola auf einem großen Teller anrichten. Die Birne in dünne Scheiben schneiden, das harte Kerngehäuse entfernen und die Fruchtscheiben mit ½ EL Rapsöl und dem Süßungsmittel kurz anrösten bis sie leicht karamellisieren. Die Walnüsse und/oder Pinienkerne anschließend ebenfalls anbraten. Nun die Birne auf dem Salat anrichten, den Gorgonzola mit der Hand leicht zerdrücken und darüber streuen. Alles leicht mit Salz und Pfeffer würzen, das restliche Rapsöl und den dunklen Balsamico Essig darüber träufeln und zu guter Letzt die Granatapfelkerne sowie die Walnüsse darauf drapieren. Lasst euch den herbstlichen Salat schmecken.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0