· 

Spaghetti Kürbis

Tolle Lowcarb Alternative zu Spaghetti Bolognese
Tolle Lowcarb Alternative zu Spaghetti Bolognese

Die Kürbissaison ist in vollem Gange. Wer derzeit im Web nach herbstlichen Gerichten sucht, kommt an der Vielzahl von Kürbis Variationen nicht vorbei. Daher bin auch ich auf diese Welle aufgesprungen und ich muss sagen, "Wow, der Kürbis ist so vielseitig!". Auf Instagram ist aktuell ein riesen Hype ausgebrochen und alles dreht sich um den Spaghetti Kürbis. Also habe ich ihn nun auch endlich zubereitet. Ich muss gestehen, dass er nicht in die Kategorie "schnelle Rezepte" einzuordnen ist, aber es lohnt sich der Zeitaufwand definitiv. Außerdem ist das Gericht ein echter Hingucker. Der Spaghetti Kürbis hat einen sehr milden Geschmack und lässt sich nach dem Garen wunderbar ausschaben. Es entstehen Spaghetti ähnliche Kürbisfasern (daher auch die Namensgebung) die zum Beispiel absolut perfekt zu einer leckeren Bolognese passen. Natürlich könnt Ihr die Füllung auch nach Geschmack und Ernährungsstil umgestalten. Einige Alternativen dazu findet Ihr im Rezept.

Rezept für zwei Portionen 

1,5 Stunden Wartezeit

40 Minuten Vorbereitungszeit


1x          Spaghetti Kürbis 

500g     Rinderhack (alternativ Gemüse wie

              Aubergine, Jackfruit o.ä.)

1x          Dose gestückelte Tomaten

4EL       Tomatenmark 

1x          Zwiebel 

3x          Knoblauchzehen 

4x          Möhren 

              Parmesan 

              Majoran

              Oregano

              Thymian 

              Paprikapulver

              Basilikum 

              Salz

              Pfeffer

              Erythrit (oder anderes Süßungsmittel

              wie 2TL Zucker)

              Kokosöl

Die Zwiebel würfeln, die Möhren in dünne Scheiben schneiden und beides scharf in Öl anbraten. Das Hackfleisch dazugeben und gar braten. Tomatenmark und gestückelte Tomaten unterrühren und alles kräftig würzen. Hier könnt ihr alle genannten Gewürze verwenden. Nun wird das Basilikum fein gehackt und zur Bolognese gegeben. Das Erythrit könnt ihr ebenfalls einrühren. Presst jetzt das Knoblauch, mischt es unter die Masse und lasst die Bolognese nun mit Deckel köcheln. Der Geschmack entfaltet sich erst mit der Zeit. Eine Bolognese kann daher stundenlang auf niedriger Stufe vor sich hin garen und wird immer besser. 

Nun wird der Kürbis mit einem sehr scharfen Messer in zwei Hälften geteilt. Der Backofen wird währenddessen auf 200°C vorgeheizt und das Kerngehäuse entfernt. Bepinselt die Kürbishälften mit Kokosöl und legt sie umgedreht auf ein, mit Backpapier belegtes, Backblech. In den Ofen wird noch eine hitzefeste Schale Wasser gestellt. Die Hälften dürfen nun 50 - 60 Minuten backen. Testet nun mit einer Gabel ob das Fruchtfleisch weich ist. Wenn ja, lasst die Hälften noch 10 Minuten auskühlen, damit ihr euch nicht daran verbrennt. Danach wird das Kürbisinnere mit einer Gabel bis zur Schale ausgeschabt. Es entstehen Spaghetti ähnliche Fasern, die ihr in eine große Schüssel gebt. Salzt diese etwas und vermengt sie mit ca. 4EL Parmesan. Nun füllt ihr den Kürbis bis zur Hälfte damit und gebt die Bolognese darüber. Mit zwei Gabeln könnt ihr den Inhalt etwas vermischen. Toppt das Ganze erneut mit Kürbisfasern und etwas Parmesan. Stellt nun beide Hälften in eine ausreichend große Auflaufform und schiebt diese erneut für 20 Minuten bei 200°C in den Backofen. Danach könnt ihr ausgiebig schlemmen.

Ihr habt mein Rezept ausprobiert? Dann lasst mich gerne wissen, wie Ihr es fandet? Ich freue mich auf eure Kommentare. Natürlich findet ihr dieses Gericht auch in meinem Instagram Feed (www.instagram.com/klaragoesnorth). Ich freue mich auf euren Besuch.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0